Amnesty International Themenkoordinationsgruppe gegen Folter

Impressum | Login

Themenkoordinationsgruppe gegen Folter

StartseiteInfomaterial-VideosUndFilme

Amnesty Mitglieder können alle Filme, die unter Punkt 1. gelistet sind, über den Amnesty Materialversand bestellen (Email: versand(at)amnesty.de). Allgemeine Fragen zu audiovisuellen Materialien können Sie an Brigitte Speidel richten (Tel. 030-420248-312, Email: bspeidel(at)amnesty.de)

1. Filme zum Thema Folter (Ausleihe für Amnesty Mitglieder möglich)
2. Kino- und Fernsehfilme zum Thema Folter

1. Filme zum Thema Folter - Ausleihe für Amnesty Mitglieder möglich


  • Secret Detention: The case of Muhammad al-Assad (16. Min., Jahr: 2006, Englisch, Französisch, Spanisch, Arabisch)
  • Die Stimme der Gefolterten - Eine Reise mit AI nach Pakistan (56 Min., deutsch, Jahr: 1995)
  • Take a step to stamp out torture (26 Min., englisch, Jahr: 2003)
  • Outlawed - Extraordinary Rendition, Torture and Disappearances in the "War on Terror" (27 Min., deutsch, englisch, Jahr: 2006)
  • The Road to Guantanamo (95 Min., Regie: Mat Whitecross, Michael Winterbottom, deutsch, englisch, Jahr: 2006)


2. Kino- und Fernsehfilme zum Thema Folter

  • Das Experiment, Regie: Oliver Hirschbiegel, 2001, Spieldauer: 120 Minuten.
  • Das geheime Leben der Worte (Originaltitel: The Secret Life of Words), Regie: Isabel Coixet, 2005, Spieldauer: 111 Minuten.
  • Deines Nachbars Sohn (Originaltitel: Din Nabos Søn), Regie: Jørgen Flindt Pedersen, Erik Stephenson, 1982, Spieldauer: 65 Minuten.
  • Der Tod und das Mädchen, Regie: Roman Polanski, 1994, Spieldauer: 103 Minuten.
  • Folter - made in USA, Arte 2010, Spieldauer: 85 Minuten. -> Video auf YouTube anschauen
  • Fünf Jahre Leben, Regie Stefan Schaller, 2013, Spieldauer 96 min (Verfilmung des Buches "5 Jahre meines Lebens" von Murat Kurnaz).
  • Standard Operating Procedure, Regie: Errol Morris, 2008, Spieldauer: 116 Minuten.
  • Sturm (Storm), Deutschland, Dänemark, Niederlande, 2009, 110 min, Regie: Hans-Christian Schmid, Darsteller: Kerry Fox, Anamaria Marinca, Stephen Dillane, Rolf Lassgård -> Der Spielfilm erhielt den Amnesty International Filmpreis auf der Berlinale 2009. Er behandelt die Probleme der Verurteilung bosnischer Kriegsverbrecher vor dem Internationalen Gerichtshof - und den Horror und die Qual, die ein Opfer lebenslang durchmacht, nachdem es Folter erlebt hat.

Infomaterial