Amnesty International Themenkoordinationsgruppe gegen Folter

Impressum | Login

Themenkoordinationsgruppe gegen Folter

StartseiteUnsere Gruppe

Wer sind wir?

Wir sind die deutsche Expertengruppe von Amnesty International zum Thema Folter und bestehen ausschließlich aus ehrenamtlich tätigen Amnesty-Mitgliedern. Unsere Arbeit dient dazu, für die deutschen Amnesty-Mitglieder und die deutsche Bevölkerung Informationen zum Thema Folter bereit zu stellen. Darüber hinaus arbeiten wir an internationalen Anti-Folter-Kampagnen mit. Wir versuchen in Zusammenarbeit mit dem Sekretariat der deutschen Sektion Einfluss auf Wirtschaft und Politik zu nehmen und das Thema „Folter“ auf die Agenda zu setzen. Der zentrale Tag im Jahr ist für uns der 26.Juni, der Internationale Tag zur Unterstützung der Opfer der Folter. In den vergangenen Jahren ist zu diesem Tag leider ein weiterer wichtiger Tag der globalen Anti-Folter-Bewegung hinzugekommen: Der 11. Januar, der Jahrestag des US-Gefangenenlagers Guantánamo. Dort werden seit dem 11. Januar 2002 des Terrorismus verdächtige Personen ohne Anklage festgehalten, misshandelt und gefoltert.

Was sind die inhaltlichen Schwerpunkte unserer Arbeit?

Die inhaltlichen Schwerpunkte unserer Arbeit sind zum einen alle Fragen, die sich mit den völkerrechtlichen Grundlagen des absoluten Folterverbots beschäftigen. Die zentralen internationalen Dokumente, für deren Umsetzung wir eintreten, sind die UN-Anti-Folterkonvention sowie das Zusatzprotokoll zur Anti-Folter-Konvention. Auf der anderen Seite beschäftigen uns seit 2001 zunehmend diejenigen Tendenzen, die dieses absolute Verbot aufzuweichen versuchen: Global gesehen der so genannte „Krieg gegen den Terrorismus“ und auf Deutschland bezogen zusätzlich der „Fall Daschner“ und somit die Gefahr der Aufweichung des absoluten Folterverbots.

Wenn Sie Interesse an unserer Arbeit oder Fragen zum Thema Folter haben, dann schreiben Sie uns gerne über das folgende Formular:

Kontaktformular

Ihre Adresse:
Betreff:
Nachricht:


Unsere Gruppe